Navigation
Startseite
Wir über uns
Vereinsabteilungen
Veranstaltungen
Unser Vereinsgelände
Haßlocher Heimatforschung
Aufnahmeantrag
Galerien
Archiv


 

Haßlocher Heimatforschung
 
Mir Haßlischer e. V. hat sich auch die Unterstützung der Heimatforschung zum Ziel gesetzt. So wurden viele erhellende Erkenntnisse über die Haßlocher Ortsgeschichte - hauptsächlich von unseren Ehrenmitgliedern, den Heimatforschern Artur Rötger und Hans Joachim Mispagel - zusammengetragen, als Artikel in der Haßlocher Kerbezeitung veröffentlicht, in zahlreichen Vorträgen in unserem Vereinsheim publiziert und in beachtenswerten Ausstellungen einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Hans Joachim Mispagel präsentiert den Schädel der Haßlocher "Bawett"

Eine interessante Entdeckung, die  während Ausgrabungen auf dem einstigen Terrain der alten Haßlocher Wasserburg (heute Seniorenwohnanlage Am Burgraben) zwischen dem 27. April und 15. Juli 1972 unter der Leitung von Walter Gebhardt zu Tage gefördert worden war, beschäftigte Mir Haßlischer im Jahr 2005. Bei den Ausgrabungen waren etliche menschliche Skelette unterhalb des früheren Burgniveaus geborgen worden, von denen ein seither im Rüsselsheimer Museum aufbewahrter Schädel  in Kooperation zwischen Mir Haßlischer und der Stadt Rüsselsheim - unter der Federführung von Hans Joachim Mispagel - im Institut für Forensische Medizin im Klinikum der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt (Zentrum Rechtsmedizin) untersucht wurde. Die Untersuchungen ergaben unter anderem, dass der Schädel einer "Haßlocherin", die vor ca. 1250 Jahren lebte, zuzuordnen ist. In dem obenstehenden Foto präsentiert Hans Joachim Mispagel (links) im Beisein von Mitgliedern des Ausgrabungstreams und Artur Rötger (rechts) den Schädel der Haßlocher "Bawett", wie wir die zugehörige Urahnin liebevoll nennen.

Bild der ehemaligen Wasserburg von Artur Rötger

 
Ebenfalls auf Basis der vorgenannten Ausgrabungen rekonstruierte Artur Rötger die ehemalige Haßlocher Wasserburg in Plänen, Bildern und im Modell (oben: Bild der Wasserburg - aus Blickrichtung der heutigen Wied -). 
 
Zunehmend werden wir auch hierüber und weiteres Geschichtsträchtige über Haßloch innerhalb unseres Portals unter Alt-Haßloch berichten. Es lohnt sich also künftig - für alle an der Heimatgeschichte Interessierte - immer wieder dort hineinzuschauen, um neue Informationen über unsere Vergangenheit aufnehmen zu können.
Alt-Hassloch.net - 65428 Rüsselsheim, Alt-Hassloch - development by

This website is powerd by